gratis Counter by GOWEB


Facebook
Zurück

Goldener Frühling in Braunsbedra


Steffens Duathlon-Ausflug in den Leipziger Auenwald


21. April, Braunsbedra

mh| Jede Menge zufriedene Gesichter gab es am vergangenen Wochenende im Zielbereich des Geiseltal-Duathlon im Stadion von Braunsbedra zu sehen. Über 150 Finisher freuten sich über einen anspruchsvollen Wettkampf bei besten äußeren Bedingungen. Die Sonne lachte, so dass die zahlreichen Zuschauer ebenso auf ihre Kosten kamen. Und wir Sportfreunde des Triathlon Club Merseburg (TCM) waren über einen in sportlicher als auch organisatorischer Hinsicht gelungenen Saisonauftakt glücklich.  

Von 6 bis 17 Jahre reichte die Altersspanne bei den Nachwuchswettkämpfen am Vormittag. Knapp 50 Kinder und Jugendliche gingen an den Start, was einen Teilnehmerrekord in diesen Altersklassen bedeutete. Neben vielen bekannten Gesichtern konnten erfreulicherweise auch neue Nachwuchsathleten gewonnen werden. Natürlich war bei ihnen die Aufregung besonders groß. An welches Bein sollte der Transponder zur Zeitnahme? Wie viele Runden waren zu absolvieren und kam die Startnummer auf den Bauch oder Rücken? Doch hinter den vielen kleinen Fragezeichen über den Köpfen konnte man aber auch deutlich die Lust am Sport und der Bewegung in den Gesichtern erkennen. Und irgendwann hieß es sowieso nur noch 3, 2, 1... los!

Das Laufen und Radfahren fanden zur Sicherheit wie immer im Stadion bzw. auf einer gesperrten Straße statt. Gar nicht so einfach, da den Überblick über die absolvierten Runden zu behalten und das Rad sicher um die Wendepunkte zu manövrieren. Alle Gestarteten hielten eisern durch und konnten sich im Ziel über ein Erinnerungs-T-Shirt freuen. Eine entsprechende Siegerehrung und Tombola durften natürlich auch nicht fehlen, so dass viele der Jungen und Mädchen hoffentlich auch im nächsten Jahr wieder dabei sein werden. Nur eben ein Jahr älter!

IMG_6642.jpg P1560870.jpg P1560891.jpg
P1580100.jpg P1580679.jpg P1590580.jpg

Highlight des Tages war der Hauptwettkampf am Nachmittag. Lizenzsportler, Jedermänner und Staffeln wollten sich über 5 Kilometer Laufen, 22 Kilometer Rad fahren und 2,5 Kilometer Laufen messen. Im “Feld der 100” waren mit Thomas Jentsch, Andreas Busch, Wolfgang Graap und Steffen Warias gleich vier TCM-Athleten, welche den Duathlon als ersten Formtest für die kommende Triathlon-Saison nutzen wollten. Unter anderem beginnt schon im Mai die Landesliga, wo sie mit den Vereinskameraden und Unterstützung der Stadtwerke Merseburg an den Start und auf Punktejagd gehen werden.

Nach dem Startschuss setzte sich das dichte Feld im Stadion in Bewegung. Schon nach kurzer Zeit ging ganz vorn die Post ab. Julius Lawnik (SC Magdeburg) als Laufspezialist zog allen anderen davon. Jedoch ließen sich die Erfahrenen im Feld davon erst einmal nicht beeindrucken. Sie sollten schließlich auch Recht behalten, denn auf der anspruchsvollen und windanfälligen Radstrecke wurde er wieder gestellt und nach hinten durchgereicht. Am Ende erreichte er aber dank einer tollen Zeit beim 2. Lauf einen beachtlichen 10. Platz. Einer der vorbei fuhr und sich ganz an die Spitze setzte und diese auch nicht mehr abgeben sollte, war Hendrik Becker aus Göttingen. Mit genau einer Minute Vorsprung gewann er das Rennen schließlich überlegen. Bei den Frauen war dies Marta Swiatlon aus Leipzig vergönnt.

Unsere Merseburger Sportler waren alle in der oberen Hälfte der Ergebnisliste zu finden und holten mit Thomas Jentsch einen Titel und mit Wolfgang Graap und Andreas Busch je 3. Plätze in der Landesmeisterschaftswertung. Auch Steffen Warias schien als 5. seiner Altersklasse mit dem Ergebnis zufrieden. Schließlich möchte er sich in diesem Jahr noch der großen Herausforderung einer vollen Ironmandistanz stellen.

Unser Vereinsvorsitzender Heiner Kuhne freute sich dementsprechend über die Leistungen "seiner" Sportler vom Stadtwerke Team Merseburg, lobte aber zugleich “den unermüdliche Einsatz der Helfer des SV Braunsbedra sowie der freiwilligen Feuerwehr und der Polizei, welche allen Athleten einen prima organisierten Wettkampftag bereitet hatten”.



Zurückaktualisiert: 2014/02/03

 
Impressum und Datenschutz    
© 2005 - 2018 Triathlon Club Merseburg e.V.