gratis Counter by GOWEB


Facebook
Zurück

(K)ein Aprilsch(m)erz!


Sven und Gerald vorn dabei


01. April, Hermannseck

mh| Während einige sich mit Aprilscherzen in den neuen Monat stürzen, begrüßen andere die Sonnenstrahlen des wechselhaften Frühlingsmonats am Herrmannseck mit einem 12,9 Kilometer-Lauf. …und da war er dann doch, der Scherz!  

Zu Gerald und Michael gesellte sich am frühen Sonntagmorgen noch ein kurzentschlossener Sven. Der fühlte sich nämlich nach der vorangegangenen Partynacht nicht mehr für´s „Rudelradeln“ mit den Vereinskollegen tauglich, aber allemal fit für ein paar Laufkilometer im Rahmen der Kreisrangliste durch den Ziegelrodaer Forst. Gerald fühlte sich erst einmal überhaupt nicht tauglich und das sah man seinem Gang auch an. Irgendetwas hatte er gestern falsch gemacht!? Seine Maxime lautete jedoch: „meistens wird so was ja beim Laufen wieder besser.“ Hoffentlich war heute „meistens“! Michael hatte kein Wehwehchen vorzuweisen und freute sich einfach nur über den klaren sonnigen Morgen. Vor Ort am Hermannseck folgte dem üblichen Brimborium um Anmeldung und Umzieherei also erste einmal ein kurzer Gesundheitscheck. Und siehe da: alle und alles fit! Peng! Startschuss! Los ging´s…

IMG00691-20120401-1001.jpg IMG00690-20120401-0945_[800x600].jpg IMG00692-20120401-1030.jpg IMG00693-20120401-1031_[800x600].jpg

Michael hatte vom letzten Kreisranglistenlauf gelernt und hielt sich lieber vornehm (und der momentanen Leistungsstärke angemessen) zurück und machte wie Udo Lindenberg „sein Ding“. Gerald und Sven konnten sich da schon mehr erlauben und gingen in einer Vierer-Gruppe an die Verfolgung der Führenden Ronny „Musicman“ Helm und Kai Krobitzsch. Nach einer Runde rangierten sie auf Platz 3 und 4. Michael (noch) kurz dahinter auf der 7 und schon mit gesunder Gesichtsfarbe. (Es war halt frisch!)
Erwähnenswert (und auch ein wenig die Stimmung hebend) in diesem Moment: eine Runde war nur 3,5 km lang, so dass man selbst mit besten Künsten im Multiplizieren mit 3 nie und nimmer im Leben auf 12,9 km kommen würde. Wahrscheinlich war die Ausschreibung nicht so gemeint gewesen, erwies sich aber nun mal als Aprilscherz.

Runde 2 brachte dann die Erkenntnis, dass nicht nur der Helm´sche Telefonakku abbaut. Trotzdem lief er jetzt immer noch an 2 mit der Vierer-Gruppe im Nacken. Die Entscheidung über den Gesamtsieg von Kai Krobitzsch war zu diesem Zeitpunkt also schon gefallen. So machten es wenigstens unsere TCM´ler Gerald und Sven noch ein bisschen spannend. Am letzten Anstieg vor dem Ziel setzte Sven den Blinker links, zog aus dem Windschatten an Gerald vorbei und stürmte als Gesamtvierter dicht gefolgt vom Altmeister ins Ziel. Michael wurde 8. Mit ein bisschen Rückstand, aber immerhin mit positivem Trend.

Fazit im Auto: alle sind mit allem zufrieden und freuen sind auf den nächsten Lauf am 18. April!



Zurückaktualisiert: 2014/02/03

 
Impressum und Datenschutz    
© 2005 - 2018 Triathlon Club Merseburg e.V.