gratis Counter by GOWEB


Facebook
Zurück

3. Geiseltal-Hasse-See-Triathlon 2007

Glaser siegt im Geiseltal vor starken Magdeburgern

Steffen Warias feiert Comeback beim Heimwettkampf

IMG_4048_.jpg


Roßbach, Sonntag 21. Juni 2007


mh | Die Roßbacher Hasse war am vergangenen Wochenende fest in unserer Hand. Der gelungenen Premiere des Mitteldeutschen Firmenteam Triathlon folgte am Sonntag die 3. Auflage des Geiseltal-Triathlon. Im Gegensatz zum Vortag waren die Wetterbedingungen alles andere als gut. Dennoch wagten sich wieder 81 Sportler an den Start des Rennens, welches in Marcel Glaser vom SSV Naumburg auch einen würdigen Sieger fand.

Nächtlicher Gewitterguß und Dauerregen am Morgen zwangen unser Organisationsteam zum Nachdenken über mögliche Alternativen zur Durchführung des Wettkampfs: Swim & Run, Streckenverkürzung oder sogar die komplette Absage wurden in Erwägung gezogen, denn das Fahren auf regennassen und schmierigen Strassen ist mit nur 23 mm breiten Reifen nicht ganz ungefährlich. Letztendlich kam aber die nächste Wolkendecke und somit das Ok unseres Radstreckenverantwortlichen. Aufgrund des starken Windes trockneten die Starßen nun recht schnell ab. Dafür mussten sich die Pedaleure desto mehr anstrengen.

Zuerst ging es jedoch ins nasse Element, wo sich schon kurz nach dem Start die Asse des Magdeburger Triathlon Clubs mit Thomas und Jörg Röver sowie Christian Gramm an die Spitze des Feldes setzten und ihre Bahnen um die mit Luftballons gekennzeichneten Bojen zogen. Lediglich Marcel Glaser konnte ihnen folgen und komplettierte das Quartett.

Schon nach dem ersten Wechsel war klar, dass der Sieger aus dieser Gruppe kommen und diese 4 den Sieg unter sich ausmachen würden. So schenkten sie sich keinen Zentimeter und fuhren trotzdem ein faires Rennen. Als jedoch der Magdeburger Christian Gramm am Luftschiff in die führende Position fuhr, war Marcel Glaser der Einzige der ihm unmittelbar folgen konnte. Nun war der Naumburger – in der Triathlonszene als starker Läufer bekannt – in einer sehr guten Ausgangsposition. Er musste den Abstand zum Führenden nur nicht zu groß werden lassen, um dem sicheren Sieg entgegen zu laufen. So kam es dann auch: kurz nachdem er die Rad- gegen Laufschuhe getauscht hatte, überholte er Christian Gramm und lief das Rennen locker nach Hause. Der Magdeburger wurde zusätzlich noch von seinen 2 Vereinskameraden - den Gebrüdern Röver - überholt, so dass ihm am Ende nur der undankbare 4. Platz blieb. Neidlos erkannte Thomas Röver im Ziel die Erfahrung des Siegers an.

Zur Sicherung von Landesligapunkten waren wir natürlich auch mit mehreren Aktiven am Start. Jürgen Kuhne, Sebastian Stübing sowie Dirk Kamphoff sicherten mit den Platzierungen 7, 11 und 17 den 3. Platz in der Mannschaftswertung ab. Interessanter war das Rennen bei den Frauen. Hier lieferten sich unsere Lydia Faltus mit Maria Lehmann vom SV Halle einen zähen Kampf um den Sieg. Trotz einer tollen Fahrt auf dem Rad musste sie sich jedoch auf der letzten Laufrunde geschlagen geben.

Zusätzlich feierte Steffen Warias, Gründungsmitglied der Abteilung Triathlon des SV Braunsbedra in den 90er Jahren, sein Comeback im aktiven Wettkampfbetrieb. Auf seiner Hausstrecke erreichte er nach 10-jähriger Pause einen Platz im Mittelfeld.

 


Zurückaktualisiert: 2014/02/03

 
Impressum und Datenschutz    
© 2005 - 2018 Triathlon Club Merseburg e.V.