gratis Counter by GOWEB


Facebook
Zurück

2. Runde der Regionalliga

 

Kraftakt beim Staffelwettkampf belohnt


29. Juni 2008, Pirna

sk| Im Abstand von nur 1 Woche folgte beim Mühlentriathlon der 2. Regionalligawettkampf in Form eines Staffelwettbewerbs. Dabei zeigten die Frauen unseres Vereins Biss und erkämpften sich erneut den 3. Platz der Teamwertung.

Pro Team dürfen beim Staffelwettbewerb 3 Frauen an den Start gehen. Geschwommen wird nacheinander je 500m. Als 2. Disziplin folgt hier das Laufen, welches zu dritt beendet werden muss. Die folgende 20 km lange Radstrecke muss ebenfalls zu dritt begonnen werden, wobei 2 Finisher einer Mannschaft für die Endwertung ausreichen.

Die Mannschaftsaufstellung musste kurzfristig auf Grund einer Erkältung von Lydia Faltus umgestellt werden. Als Ersatz sprang glücklicherweise Nadine Hübel ein. Sie war durch einen Bänderriss, welchen sie sich zu Beginn des Jahres zugezogen hatte, noch nicht voll einsatzfähig. Als 2. und 3. Frau starteten Katharina von Koch und Susanne Kramer.

Mit dem Vereinsbus fuhren wir am Vortag nach Pirna um den Wettkampf ausgeruht und ohne Stress anzugehen. Bei sonnigem Wetter und Neoverbot starteten die jeweils ersten Frauen der Regionalligamannschaften mit dem Schwimmen. Den dritten Platz von Susanne konnte Nadine nach dem 1. Wechsel leider nicht halten und übergab als 5. auf Katharina. Diese konnte die Platzierung nicht verbessern, aber den Abstand zu den anderen Mannschaften wieder ein Stück verringern. Nach schnellem Wechsel und flottem Schritt haben wir uns auf der Laufstrecke vom fünften auf den dritten Platz vorgekämpft.

 Die Entscheidung sollte nun auf der Radstrecke folgen. Nachdem Nadine die Gruppe auf Renntempo gebracht hat, musste sie ihrem Verletzungsbedingten Trainingsrückstand doch Tribut zollen. Ab da waren Katharina und Susanne auf sich allein gestellt. Nachdem ca. ein Viertel der Radstrecke absolviert war, wurden beide von dem späteren zweitplatzierten Frauen des Team Erdinger AF Dresdner Spitzen überholt. Kurz darauf fuhren Katharina und Susanne auf die bis dahin dritten auf und setzten sofort zum Überholen an.

Von da an war ein Kampf um das Podium entbrannt, in welchem die SV-Frauen jedoch die dominierende Rolle spielten. Die auf dem 4. Platz liegenden Frauen vom Team Bella Vista Beucha/Leipzig wussten sich nur durch unfaires Windschatten fahren zu helfen und wurden dafür am Ende mit einer Zeitstrafe belegt. Zu guter Letzt reichte die Kraft dennoch aus, um den hart erkämpften 3. Platz zu bestätigen.



Zurückaktualisiert: 2014/02/03

 
Impressum und Datenschutz    
© 2005 - 2018 Triathlon Club Merseburg e.V.