gratis Counter by GOWEB


Facebook
Zurück

Holzmedaille nach hartem Kampf

 

Gute Kombinationen, schöne Tore und ein wenig Pech


21. Februar 2009, Merseburg

mh| Wie in jedem Jahr nahmen wir auch 2009 an den halboffiziellen Stadtmeisterschaften im Hallenfußball teil, einem Turnier für Freizeitmannschaften. Als Fahrstuhlmannschaft bekannt und nach dem vorletzten Platz im letzten Jahr konnte es dieses Mal nur nach oben gehen.

tcm14.jpg

Für unsere Farben waren Heiner Kuhne, Frank Böttger, Stefan Pohl und Michael Hartung am Start. Weitere Unterstützung von „Leuten mit dicken Waden“ kam von Uwe Stolzenburg, Daniel Krebel sowie Lutz Bürgermeister als Keeper. Die Nominierung erfolgte jeweils aufgrund außerodentlicher Tatkraft im fußballerischen Vorleben. Wir sollten nicht enttäuscht werden.

Schon im ersten Spiel gegen den 1. FC Montenegro, allesamt „Balkanfußballer“ mit Wahnsinnstechnik, aber wenig Fortune im Abschluss, hatten wir zugegebenermaßen mehr Glück als Verstand. Am Ende war unser aufgescheuchter Hühnerhaufen mit einer 0:1 Niederlage außerordentlich gut bedient. Im Anschluss war dann erst mal eine kleine Besprechung bzgl. unserer Taktik nötig.

Spiel Nr. 2 gewannen wir dann, deutlich mit 5:1 gegen den FC Lindner. Jeder durfte mal treffen. Im nächsten Spiel gegen Borussia Blösien ging es dann rauf und runter mit den Gefühlen. Nach einem 1:0 Rückstand konnten wir 2 Mal in Führung gehen. Leider waren wir zum Schluss nicht konsequent genug und mussten nach gutem Spiel doch noch den Ausgleich und eine Punkteteilung akzeptieren.
Aufgrund der anderen Spielergebnisse in unserer Gruppe konnten wir nun die Tabellenplätze 1 oder 2, welche in den beiden Fünferstaffeln die Quali fürs Halbfinale bedeuteten, nicht mehr erreichen. Die Schützenhilfe musste nun ausgerechnet vom FC Lindner kommen, welche gegen Blösien und/oder Montenegro unbedingt gewinnen mussten. Eigentlich fast aussichtslos!

Folgerichtig gewann Blösien das erste „Entscheidungsspiel“ während wir unsere Pflichtaufgabe gegen Energie Merseburg, das letzte Team unserer Gruppe, mit 4:1 souverän lösten.
Nachdem sich die Lindner-Spieler im letzten Gruppenspiel selbst ein Ei ins Netz gelegt hatten und Montenegro auf 2:0 erhöht hatte, freundeten wir uns schon mit dem Spiel um Platz 5 an. Aber Totgesagte leben länger, erst recht im Fußball!

Und so erschien uns wie ein Silberstreif am Horizont der Anschlusstreffer des FC Lindner. Noch 3 Minuten zu spielen: die „Balkanjungs“ trafen vorn einfach nicht und wackelten hinten. Fast freuten wir uns beim 2:2 Ausgleichstreffer mehr als über ein eigenes Tor. Das Blatt hatte sich innerhalb weniger Minuten zu unseren Gunsten gedreht. Würde kein Tor mehr fallen, so wären wir mit dem 2. Gruppenplatz im Halbfinale. Alles ging schließlich gut, auch wenn die letzten anderthalb Spielminuten für alle 3 „beteiligten“ Mannschaften sehr nervenaufreibend waren. Halbfinaaaaaale, oho!!

In der Vorschlussrunde gingen die Spieler des SV Merseburg 99 III recht aggressiv zur Sache. Diese Aggressivität machte wohl letzten Endes auch den Unterschied aus. Nachdem wir nach einem individuellen Fehler in Rückstand geraten waren, brachte uns Heiner sehenswert zurück ins Spiel. Aber wie gewonnen, so... verloren! Irgendwie ging die runde Pille dann noch einmal über unsere Linie. Ärgerlich, weil es nur wenige Zentimeter waren und wir alles gegeben hatten.

Die Curanum Kickers verloren das andere Halbfinale wegen eines 1:1 trotz hochkarätiger Chancen unglücklich gegen Borussia Blösien im 9-Meter-Schießen. Das Finale bestritten folgerichtig die „Freizeitmannschaften“ von Borussia Blösien und SV Merseburg 99 III. Hier gewannen die Borussen erneut vom 9-Meter-Punkt und beendeten das Turnier somit auf Platz 1. Wir trafen nun also im kleinen Finale auf unsere alten Bekannten von den Curanum Kickers.

Nach erstem Abtasten gingen die Kickers mit 1:0 in Führung und konnten diese später sogar noch ausbauen. Aber nun erwachte unser Kampfgeist noch einmal. Wir erspielten uns Chance um Chance und vergaben kläglich. 30 Sekunden vor Schluss dann doch noch der Anschlusstreffer durch Michael nach schönem Zuspiel von Heiner, welcher sich auf Links durchgetankt hatte.

Nun ging alles ruckizucki! Anstoß Kickers und plötzlich hatten wir den Ball... Daniel allein vor dem Torwart... Schiiiiiieß! (Am besten rein!)... Der Torwart kommt raus... Der Ball prallt ab... Letzte Chance und Spiel vorbei!

Unterm Strich können wir aber mit dem 4. Platz zufrieden sein. Nach schwachem Auftakt haben wir uns gut gesteigert und teilweise sehenswerte Kombinationen mit schönen Toren abgeschlossen. Mit ein bißchen Glück, insbesondere im Halbfinale, wäre vielleicht noch etwas mehr drin gewesen. Doch hätte, wenn und aber trugen nun mal nicht unseren Dress! Es hatte Spaß gemacht und darauf kommt es schließlich an! Jetzt müssen wir nur dafür sorgen, dass der Fahrstuhl im nächsten Jahr oben bleibt.

tcm_am_ball.jpg


Zurückaktualisiert: 2014/02/03

 
Impressum und Datenschutz    
© 2005 - 2018 Triathlon Club Merseburg e.V.