gratis Counter by GOWEB


Facebook
Zurück

Stark gespielt, aber...

 

Heiner lädt durch


26. Februar, Merseburg

mh| Schlecht begonnen, dann stark verbessert und am Ende über das eigene Bein gestolpert. So kann kurz und knapp das Fazit der diesjährigen Stadtmeisterschaft im Freizeitfußball lauten. Dennoch Kompliment ans Team für eine spielerisch und kämpferisch gute Leistung.  

Das erste Spiel gegen die Curanum Kickers war gleich mal ein Niederschlag. Trotz bester Chancen konnten wir kein Tor erzielen und luden viel mehr noch den Gegner zum munteren Scheibenschießen ein. 0:3 das bittere Resultat und angesichts der ausstehenden Gruppengegner nahezu der K.O. Denn mit den 3 Vorrundensiegern in einer Staffel und dazu den eben bespielten Jungs aus dem Altenheim hatte uns die "Glücksfee" OB Jens Bühligen nicht gerade einen Wunsch erfüllt.

Spiel 2 gegen die Kanalkicker aus Meuschau brachte dann erst einmal wieder einen Silberstreif an unseren Horizont. Im Prinzip ließen wir unseren Gegner im Untergrund und nicht aus ihrer Hälfte heraus kommen. Der Kanaldeckel saß auf unserem Tor bombenfest und am Ende sprang ein 3:0-Erfolg heraus. Das Spiel zeigte uns DAS und vor allem WIE es geht.

Nächster Gegner war die technisch hoch versierte Mannschaft des FC Montenegro. Mit dem 0:1 nach wenigen Minuten ging es dann auch denkbar schlecht los. Doch mit viel Kampfgeist, schön ausgespielten Kontern und Dank Heiners Kopfarbeit in Kalle-Riedle-Manier waren wir plötzlich wieder 2:1 in Front und wieder auf Kurs. Selbst der zwischenzeitliche Ausgleich konnte uns nichts anhaben. Der nächste Konter kam. Sven, der Mann der aus der Mitte kam, umkurvte gekonnt den Torwart, ließ sich auch nicht von der herannahenden Toraus-Linie beeindrucken und schob aus spitzem Winkel zur erneuten Führung ein. Die anderen mussten nun schon alles riskieren und spielten weiter nach vorn. Doch die Lücke in unserer nun vielbeinigen Abwehr fanden sie nicht. Dafür wussten wir noch wo ihr Tor stand und erzielten mit dem 4:2 den spielentscheidenden Treffer.
2012-02-16_endrunde.JPG
Nun war plötzlich doch wieder alles in unserer Hand und das Halbfinale zum Greifen nahe. Und gegen INEOS Vinyls legten wir dann auch wie die Feuerwehr los und hätten schon in der Anfangsphase in Führung gehen müssen. Doch der Ball fand einfach nicht den Weg ins Ziel. Die Chancen von INEOS beschränkten sich auf Fernschüsse, welche aber unterm Strich nicht platziert genug waren. Wir standen defensiv gut. Das Einzige was zum großen Glück fehlte war dieses eine blöde Tor. Die Minuten verrannen und schließlich war der Ball dann doch im Kasten. Aber nicht in unserem! Wir führten 1 Minute vor Spielende!! Nur noch dir Uhr runterspielen!!!

Doch wir stellten uns auf dem Weg ins Halbfinale (wieder einmal) selbst das Bein: Anstoß Gegner - irgendwie wird der Ball hoch gehoben - eine Traube von Spielern - Konfusion - Kike - Tor. Eine Verkettung unglücklichster Umstände und wahrscheinlich braucht man länger das Ganze zu lesen, als der Ball nach Anstoß schon in unserem Netz zappelte und wir unsanft aus unseren Träumen gerissen und aus den Halbfinalansetzungen gestrichen wurden. Die wenigen Sekunden reichten dann nicht mehr, dies zu korrigieren und noch einen richtig konstruktiven Angriff zu starten. Bitter! Aber das war nun mal das unwiederrufliche Aus. Platz 3 in der Gruppe und somit Spiel um Platz 5 anstatt Halbfinale.

Das letzte Spiel war unseres, denn die Koala All Stars hatten beim 6:1 nicht den Hauch einer Chance. Um die goldene Ananas roch Heiner Lunte und feuerte seine Kanone 4 Mal ab. Am Ende hatten die Statistiker 9 Buden für ihn auf dem Zettel stehen. Torschützenkönig! Nebenbei wurden wir auch als fairste Mannschaft ausgezeichnet. (Wenn das nicht mal unser Fehler ist!?) Schlussendlich also Platz 5. Ab Spiel 2 (mit einer Unkonzentriertheit) richtig gut gespielt. Der Negativtrend der letzten beiden Male ist gestoppt und ab jetzt kann es doch nur noch nach OBEN gehen. 8. Stadtmeisterschaft... du wirst unsere!

Das Finale spielten unsere beiden Gruppengegner: es gewann dann auch die einzigste Mannschaft gegen die wir an diesem Tag verloren hatten - die Curanum Kickers - gegen die Mannschaft die wir schon (fast) besiegt hatten - INEOS Vinyls.

Für den TCM spielten: Michael H. (+), Sven G., Daniel K. (+), Stefan P., Michael H., Heiner K. und Christian B. (+).

PS: Dank auch an die Jungs der HuSG Hohenweiden, welche uns selbstlos mit Equipment zur Schonung unserer Schienbeine ausstatteten. Aber müssen die Dinger schon beim Anziehen feucht sein und vor allem so stinken!? Da hat man ja abends auf der Couch noch was davon.

Zurückaktualisiert: 2014/02/03

 
Impressum und Datenschutz    
© 2005 - 2018 Triathlon Club Merseburg e.V.