gratis Counter by GOWEB


Facebook
Zurück

Flaches Land, wenig Wind (dieses Mal!)

Landesmeisterin zum Saisonauftakt

 

25. Juni, Bergwitzsee

 

mh| Auf diesen Moment hatten alle Triathleten schon lange hingefiebert. Der Start des ersten Landesligawettkampfs der Saison am Bergwitzsee stand unmittelbar bevor. Angesichts des Wetters am Vormittag und der Startzeit um 12 Uhr standen alle Zeichen auf Hitzeschlacht.

Ein letzter Check im Wechselgarten ob Rad, Helm und Laufschuhe in der richtigen Position sind und schon ging es auf den kurzen Fußmarsch zum Start. Hier wurde es zuerst für die beiden Frauen im Stadtwerke Team Merseburg, Susan und Kathrin Ernst, da die Männer erst 10 Minuten später starteten und die Nervosität noch ein wenig mit dem Einschwimmen bekämpfen konnten. Und dann fing die Saison 2016 an…


Während des Frauenfeld recht überschaubar war, drängelten um die 100 männlichen Starter am Strand, um den besten Kurs auf die 1. Boje zu haben. Kurz nach dem Startschuss wurde wieder schnell klar warum hier “mittendrin” nicht immer das Beste ist. Das Feld verdichtete sich an der Wendemarke und im Durcheinander der Schwimmer kam es zu mehr oder weniger gewolltem Kontakt. An ein zügiges Schwimmen war für ein paar Momente nicht zu denken. Doch mit anhaltender Dauer zog sich das Feld entsprechend auseinander. Im Männerfeld 5 Starter des Stadtwerke Teams: Tino, Michael, Jürgen, Steffen, Andreas und Torsten, welche auch in dieser Reihenfolge ans Ufer kamen und sich an die Verfolgung der Spitzenleute machten.

Doch schon nach 300 m die erste Schrecksekunde. Tino stand am Straßenrand über sein Fahrrad gebeugt und versuchte auf die Schnelle einen Defekt zu beheben.Gleiche Szene wiederholte sich noch zwei Mal, so dass unser starker Radfahrer schon ziemlich genervt war. Zwar konnte er Michael, der ihn bereits kassiert hatte, nach einigen Kilometern wieder stellen. Jürgen und Steffen sowie unzählige andere musste er jedoch ziehen lassen. Insgesamt waren die Bedingungen beim Radfahren recht gut. Wo im letzten Jahr noch starke Winde das Fahren erschwerten, wehte in diesem Jahr nur ein laues Lüftchen. Allerdings brannte die Sonne unbarmherzig vom Himmel herab. Alle wussten, dass das beim Laufen nicht besser werden und alle leiden würden.

 

Steffen, nicht gerade als Schwimmer im Team bekannt, hatte den Rückstand auf Jürgen bis zu seiner Paradedisziplin Laufen auf unter 1 Minute drücken können. Erwartungsgemäß ließ er dann auch beim Laufen nichts anbrennen und platzierte sich im teaminternen Ranking vor dem starken Jürgen und Tino, der trotz des dreifachen Pannenpechs das Teamresultat komplettierte. Am Ende sprang so ein 5. Platz für das Stadtwerke Team Merseburg heraus. Zusätzlich verbuchte Susan als Landesmeisterin im Sprinttriathlon einen persönlichen Erfolg.


Schon am kommenden Sonntag geht die Landesliga am Hasse-See in Roßbach in die nächste Runde!



Zurückaktualisiert: 2016/06/26

 
Impressum und Datenschutz    
© 2005 - 2018 Triathlon Club Merseburg e.V.